Prekäre Arbeitsverhältnisse in der Wissenschaft – Arbeit, Karriere und Leben in einer ökonomisierten Wissenschaft

In den nächsten Wochen stellen wir auf unserem Blog wechselseitig Inhalte der Workshops am Samstag, den 28. Januar 2017, im Rahmen des Symposiums Ökonomisierung der Wissenschaft und deren Referent*innen vor. Heute stellen wir euch den Workshop „Prekäre Arbeitsverhältnisse in der Wissenschaft – Arbeit, Karriere und Leben in einer ökonomisierten Wissenschaft“ von Tobias Cepok vor.

In diesem Workshop gehen wir anhand eines kurzen Inputs zu den aktuellen Entwicklungen und Trends bei den Arbeitsbedingungen an hessischen Hochschulen der Frage nach, welche Wirkung eine zunehmend ökonomisierte Forschung und Lehre auf die Arbeitsbedingungen, Karrierewege und die Lebensplanung junger Wissenschaftler_innen haben. Dabei schauen wir sowohl auf die grundsätzlichen rechtlichen und ökonomischen Rahmenbedingungen bei der Promotion als auch auf die Folgewirkungen für Menschen, die in dauerhafter Konkurrenz Wissenschaft betreiben.

Hier geht es zur Anmeldung zum Workshop

Veröffentlicht unter Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*