Christopher Bohlens

In den nächsten Wochen stellen wir auf unserem Blog wechselseitig Inhalte der Workshops am Samstag, den 28. Januar 2017 im Rahmen des Symposiums Ökonomisierung der Wissenschaft und deren Referent*innen vor. Heute stellen wir euch Christopher Bohlens vor, der den Workshop „Gekaufte Wissenschaft?“ leiten wird.

Christopher Bohlens studiert an der Leuphana Universität Lüneburg Volkswirtschaftslehre und Politikwissenschaften. Er war jahrelang in der Hochschulpolitik avor Ort als auch bundesweit beim studentischen Dachverband fzs aktiv. Darüber hinaus ist er aktuell im Bereich Qualitätssicherung und Qualitätsmanagement für Hochschulen international unterwegs. Aktuell beschäftigt er sich mit dem Themen Open-Data, Informationsfreiheit und Transparenz in der Wissenschaft. Er engagiert sich bei der Open Knowledge Foundation Deutschland und bei Transparency International Deutschland.

Veröffentlicht unter Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*